Aktives Management - nachhaltige Erträge

Immobilien-Portfoliofonds für Institutionelle Investoren

Im Jahr 2000, mit dem Start unserer BGV Reihe, hatten wir das klare Ziel vor Augen, langfristig orientierten Immobilieninvestoren eine Alternative zu offenen Immobilien-Publikumsfonds zu eröffnen. Heute können wir sagen: Wir haben unser Ziel erreicht - und sind dabei, nicht nur mit der BGV-Reihe die Erfolgsgeschichte kontinuierlich fortzuschreiben: Das Angebot der Portfoliofonds wird inzwischen durch spezialisierte Immobilienfonds ergänzt, die sich auf ausgewählte Wachstumsregionen und/oder Nutzungsarten beziehen.

Track Record der Real I.S. Immobilienspezialfonds (Stand 31.12.2016)

Alle Ausschüttungen seit Auflage (zeit- und kapitalgewichtet) ohne Rumpfgeschäftsjahr im Durchschnitt p.a.
Durchschnittliche jährliche Ausschüttungsrendite nach Steuern auf Fondsebene
Entsprechende rechnerische Ausschüttungsrendite vor individueller Besteuerung. Annahme 30% Steuersatz auf Investorenebene

Wenn Sie Interesse an der Zeichnung eines Real I.S. Portfoliofonds haben, sprechen Sie uns gerne an. Wir stellen Ihnen die Unterlagen, die Sie benötigen zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner

Tobias Kotz
Leiter Institutionelle Kunden
Tel. +49 89 489082-211
Fax +49 89 489082-7211
Sandra Ottemann
Direktorin
Tel. +49 89 489082-315
Fax +49 89 489082-7315
Stefan Paul
Direktor
Tel. +49 89 489082-317
Fax +49 89 489082-7317
Thomas Pohlmann
Direktor
Tel. +49 89 489082-326
Fax +49 89 489082-7326

Das Konzept der nicht börsennotierten Fonds gibt Real I.S. als Assetmanager die Möglichkeit, unabhängig von den Bewegungen an den Märkten einen langfristigen Ansatz zu verfolgen und für Investoren überzeugende Ergebnisse zu erzielen.

Um auf Markt-Entwicklungen flexibel reagieren zu können, erstellen wir kontinuierlich Analysen, evaluieren Chancen und Risiken und entscheiden gegebenenfalls über kurzfristige Verkäufe. Dies entspricht unserem Verständnis von aktivem Assetmanagement.

Nach wie vor aktuell ist das Beispiel aus der Entwicklung der BGV I, wo besonders in der  De-Investitionsphase 2007-2011 Markt- und Objektzyklus-spezifische Situationen aktiv zum Vorteil des Fonds genutzt werden konnten, was sicn an der positiven Entwicklung des NAV ablesen lässt

Aktives Portfoliomanagement am Beispiel der BGV I

Aktuelle Portfoliofonds im Angebot der Real I.S.

Die BGV - erfolgreich in Serie

Die BGV-Reihe ist international ausgerichtet und berücksichtigt bei der Wahl der Rechtsform sowohl die Anforderungen der Kunden als auch die rechtlichen und steuerlichen Rahmendaten. Alle Modelle der BGV-Reihe wurden als endliche Konzepte mit einer Laufzeit von ca. 10 bis 12 Jahren ausgelegt. Wenn die Parameter der Marktentwicklung günstig sind, können Teile auch früher erfolgreich verkauft und der Betrag reinvestiert oder ausgeschüttet werden. So wurde z.B. bei der BGV I das eingesetzte Kapital aufgrund guter Marktgegebenheiten vorzeitig bereits nach 7 Jahren zu 75% zurückgezahlt.

BGV I - seit 2000

Die Real I.S. BGV I wurde 2001 mit insgesamt 300 Mio. € Eigenkapital ausplatziert. Gegründet in der seinerzeit vorteilhaften Rechtsform einer AG (nicht börsennotiert), liegt das unmittelbare Eigentum bei 75 Sparkassen.

Das international breit diversifizierte Portfolio wurde über die Jahre aktiv gemanagt und im Frühjahr 2007 zu großen Teilen verkauft. Da es sich bei der BGV I um ein endliches Modell handelt, wurde auf die Wiederanlage der freien Mittel verzichtet und der Verkaufserlös sowie der realisierte Wertzuwachs an die Investoren zurückbezahlt. Durch diese Rückzahlung und die laufenden Dividenden haben die Zeichner bereits mehr als ihre ursprüngliche Investition zurückerhalten und sind am restlichen Portfolio, (2 Immobilien) weiterhin beteiligt. Dieses entwickelt sich planmäßig und wird in den nächsten Jahren, abhängig von den Marktgegebenheiten, veräußert

BGV II - seit 2003

Die BGV II wurde im Jahr 2004 aufgelegt und ist in Bezug auf Risikodiversifizierung und Anlagekonzept mit der BGV I vergleichbar.
Insgesamt wurden 300 Mio. € Eigenkapital in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG platziert. Neben Investoren aus der Versicherungswirtschaft und dem genossenschaftlichen Sektor konnten 40 Sparkassen gewonnen werden. Im Jahr 2007 konnte bereits der erste Verkauf eines Objektes in London mit Gewinn abgewickelt werden. Nach dem Portfolioverkauf in 2015 verbleibt noch ein Restportfolio noch 2 direkte Investments (in Kanada und Australien) und die Beteiligung an einem Deka S Property Fund im Fonds.

BGV III - seit 2007

Ausgestattet mit entsprechender Liquidität wurden die Preisrückgänge bei Immobilien in der zweiten Jahreshälfte 2008 konsequent ausgenützt, um national und international Qualitätsimmobilien zu erwerben.

Es wurden 12 Investments getätigt. Insgesamt 27 Versicherungen, Versorgungswerke, Sparkassen und Stiftungen sind der BGV III beigetreten. Bei einer angestrebten Laufzeit bis Ende 2019 wird eine jährliche Ausschüttung von 5 % p.a. nach Kosten und Steuern (Vorsteuervergleichsrendite ca. 7,1 % p.a.) prognostiziert.

Das Zielvolumen von 300 Mio. € Eigenkapital wurde erreicht.

BGV IV - seit 2010

  • Closing mit 378 Mio. EUR Eigenkapital im Juli 2010
  • Investmentvolumen auf Basis der Eigenkapitalzusagen: 700 Mio. EUR
  • Märkte: Deutschland, Niederlande, Frankreich
  • Breite Diversifikation in 12 Qualitätsimmobilien (Büro, Handel, Logistik) mit namhaften Mietern

BGV V - seit 2011

Der Immobilienspezialfonds hat den Aufbau eines im Hinblick auf die Nutzungsarten diversifizierten Portfolios mit Büro- und Einzelhandelsimmobilien zum Ziel, das zur Abrundung mit Logistikimmobilien ergänzt werden kann.

  • Immobilien-Spezialfonds nach deutschem Investmentgesetz
  • Reines Europortfolio
  • Fokus auf Core und Core+ Investments
  • Diversifizierung und Risikostreuung nach Ländern und Nutzungsarten
  • Einsatz von Fremdkapital bis zu 50 %
  • Investmenthorizont 10-12 Jahre zzgl. Investitionsphase angestrebt
  • Ausschüttung durchschnittlich ca. 5,0 - 5,5 % p.a. im 10-Jahres-Zeitraum angestrebt, Vorsteuervergleichsertrag 6,0 - 6,7 % p.a.
  • 18 Immobilien Investments in Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Irland und den Niederlanden wurden angebunden

BGV VI - seit 2013

Das Closing der BGV VI steht unmittelbar bevor

Der Fonds hat das Ziel, ein hinsichtlich der Nutzungsarten diversifiziertes Portfolio aus Büro- und Handelsimmobilien, gegebenenfalls ergänzt um Logistikimmobilien und Budget Hotels, aufzubauen. Es handelt sich um ein reines Euro-Portfolio mit Investments in den Ländern der Euro-Zone, schwerpunktmäßig in Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten.  Der Fokus der Investitionsstrategie liegt auf Core- und Core+-Investments. Es wird ein langfristiger Investitionsansatz verfolgt. Das anfängliche Zielvolumen des Fonds beträgt ca. 1 Mrd. EUR (inkl. Fremdfinanzierung).

Rechtsstruktur

Der Fonds „Real I.S. BGV VI “ ist ein Immobilien-Spezial-AIF für institutionelle Investoren nach deutschem Kapitalanlagegesetzbuch und wird von der Real I.S. Investment GmbH verwaltet.

Investmenthorizont

Der Anlagehorizont und die strategische Ausrichtung für das Investment sind langfristig. Die Fondslaufzeit ist grundsätzlich unbegrenzt. Angestrebt ist ein Investitionshorizont von 10 – 12 Jahren zuzüglich Investitionsphase.

Investoren

Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren. Die „Real I.S. BGV VI“ eignet sich mit der weit diversifizierten Anlagestrategie und ihrem Anlagefokus auf Core/Core+ -Immobilien besonders zum Aufbau von bzw. zur Erweiterung bestehender Immobilienportfolios.

Fremdkapital

Zur Renditeoptimierung kann der Fonds die Möglichkeit zur Fremdfinanzierung nutzen. Die Fremdkapitalquote darf 50 % der Verkehrswerte der im Sondervermögen direkt oder indirekt gehaltenen Immobilien nicht übersteigen.

Währung

Fondswährung lautet auf Euro (EUR)

Struktur
Immobilien-Spezial-AIF für institutionelle Investoren nach deutschem Kapitalanlagegesetzbuch

Assetklasse
Portfolio aus diversifizierten Büro- und Handelsimmobilien, gegebenenfalls ergänzt um Logistikimmobilien und Budget Hotels

Investmentuniversum
Länder des EUR-Währungsraums mit Schwerpunkt Deutschland, Frankreich und Benelux

Investmentausrichtung
Core/Core+

Investmenthorizont
10 – 12 Jahre zzgl. Investitionsphase angestrebt

Geplantes Investitionsvolumen
ca. 1 Mrd. EUR

Fremdkapitalquote
Max. 50 % der Verkehrswerte auf Fondsebene

Mindestzeichnungssumme
1 Mio. EUR

 

1) Ausschüttungen können im Zeitverlauf schwanken; Kapitalertragsteuern in Deutschland und andere Steuern auf Investorenebene sind nicht berücksichtigt.

Die auf der Internetseite der Real I.S. AG, Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement, dargestellten Immobilienfonds richten sich ausschließlich an deutsche professionelle und semi-professionelle Anleger und sind nicht für Privatanleger geeignet.

ich habe diese Meldung gelesen und akzeptiert