Erfolgreiches Jahr: Real I.S. steigert Transaktionsvolumen auf 1,8 Mrd. Euro

  • Kapitalzusagen erhöhen sich auf 901 Mio. Euro
  • Vermietungsstand im Gesamtportfolio stabil bei 96,4 %

Die Real I.S. AG hat im Geschäftsjahr 2019 das Transaktionsvolumen um 300 Millionen Euro auf knapp 1,8 Milliarden Euro steigern können. Davon entfielen etwas über 1,2 Milliarden Euro auf Ankäufe und rund 600 Millionen Euro auf Verkäufe. Bei den Einkäufen entfällt auf Deutschland der größte Anteil, gefolgt von den Niederlanden und Frankreich. Bei den Verkäufen konnten u.a. mit einem Portfolioverkauf von Bürogebäuden im französischen Toulouse für 100 Millionen Euro die Anleger sehr attraktive Rückflüsse erzielen. Den größten Anteil bei Verkäufen insgesamt hatte Deutschland. Das Unternehmen ist in Europa gut vernetzt und verfügt über Tochtergesellschaften beziehungsweise Niederlassungen in Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Spanien und zusätzlich über eine Tochtergesellschaft in Australien.