Real I.S. AG veräußert Bürogebäude in Essen für Fonds „DB Real Estate CityInvest Berlin, Düsseldorf, Essen“

Die Real I.S. AG hat die Büroimmobilie in der Rüttenscheider Straße 1-3 in Essen für den geschlossenen Immobilienfonds „DB Real Estate CityInvest Berlin, Düsseldorf, Essen“ veräußert. Der Käufer ist eine Gesellschaft der La-Francaise-Gruppe. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das circa 22.500 Quadratmeter umfassende Objekt in innenstädtischer Lage verfügt über insgesamt 343 Tiefgaragen- und Außenstellplätze und ist vollständig an einen Einzelmieter aus der Energiebranche vermietet. Das achtgeschossige Gebäude ist denkmalgeschützt und wurde nach einem Entwurf des Architekten Egon Eiermann errichtet.

„Mit dem Bürogebäude in der Rüttenscheider Straße konnte die letzte Immobilie des Fonds veräußert werden. Dank unseres aktiven Assetmanagements konnten wir kurz vor dem Verkauf den Mietvertrag mit unserem Mieter langfristig verlängern. Damit konnten wir Wertsteigerungspotenziale für die Anleger schaffen“, sagt Jochen Schenk, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG.

Die BNP Paribas Real Estate GmbH begleitete die Real I.S. AG im Rahmen eines exklusiven Verkaufsmandats. Die rechtliche Beratung übernahm die GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Hamburg. Der Käufer wurde rechtlich und steuerlich von Clifford Chance LLP und technisch von TA Europe GmbH beraten.

Der geschlossene Immobilienfonds „DB Real Estate CityInvest Berlin, Düsseldorf, Essen“ wurde 2004 aufgelegt und in insgesamt drei Immobilien investiert. Die Objekte in Berlin und Düsseldorf wurden bereits 2015 und 2016 verkauft.