Studie „Innovationsbarometer der Immobilienwirtschaft“: Digitalisierung nur mit Qualifizierung erfolgreich

  • EBS Universität, Real I.S. und erstmalig CBRE haben zum dritten Mal qualitative Expertenbefragung für das jährliche „Innovationsbarometer der deutschen Immobilienwirtschaft“ durchgeführt
  • Erstmals nahmen PropTech-Start-ups an der Studie teil
  • Transformationsdruck hat sich zwischen den Segmenten angenähert
  • Zentrale Erkenntnis: Humankapital rückt vor dem Hintergrund der Digitalisierung verstärkt in das Bewusstsein der Branche

In der deutschen Immobilienwirtschaft rückt das Humankapital und insbesondere die Notwendigkeit der technologischen Weiterbildung und -entwicklung vor dem Hintergrund der Digitalisierung verstärkt in das Bewusstsein der Akteure. In der Umsetzung hapert es allerdings. Fehlendes Technologie-Know-how, Skepsis und nicht-offene Altsysteme wirken dem „Technology-Push“ entgegen, auch wenn das große Wort Digitalisierung mittlerweile von vielen besser eingeschätzt werden kann. Das ist eines der Ergebnisse des „Innovationsbarometers der Immobilienwirtschaft“.